Die Spitzen Der Wiener Werkstätte - Dagobert Peche

Die Spitzen Der Wiener Werkstätte - Dagobert Peche

Artikelnummer: LH1
€  39,00 (inkl. 7 % MwSt.)

Autor: Dr. Lang,  Hartmut
112 Seiten gebunden, Text: deutsch

Hartmut Lang, ein leidenschaftlicher Liebhaber, Sammler und Bewunderer alter Spitzen, deren Technik er sich in vielen Kursen angeeignet hat, hat sich mit der Erforschung der Klöppelspitzen von Dagobert Peche - der Wiener Werkstätte - ein großes Projekt vorgenommen. Als Hartmut Lang 2007 vom Deutschen Klöppelverband e.V. den Auftrag erhielt, für das Buch Jugendstil - Entwerfer und Spitzen um 1900 einen Artikel über die Wiener Werkstätte zu schreiben, begann sein Studium der Spitzen der Wiener Werkstätte und im Besonderen der Spitze von Dagobert Peche, dessen Spitzenentwürfe von einer großen Ornamentfreude zeugen und von einer spielerischen Art und Weise, seiner Phantasie freien Lauf zu lassen. Dr. Karl Vak sagt im Vorwort zum Katalog der Ausstellung Dagobert Peche - 1887-1923:
»Dagobert Peche verdient, wie wir meinen, eine umfassende Aufarbeitung seiner künstlerischen Aktivitäten und die Analyse seines zum Teil weit darüber hinausgehenden Einflusses im kulturellen Bereich. Die von der Zentralsparkasse präsentierte Ausstellung und der aus diesem Anlaß herausgegebene Katalog werden freilich nur ein allererster Schritt sein. Die Aufarbeitung des Gesamtschaffens Dagobert Peches könnte aber damit begonnen werden.«
Diese Anregung hat Hartmut Lang aufgegriffen und in die Tat umgesetzt. Zahlreiche publikationen und Artikel in diversen Zeitschriften haben sich mit der Wiener Werkstätte in all ihren verschiedenen Bereichen sehr ausführlich befasst. Doch die Klöppelspitzen, die Dagobert Peche entworfen hatte, wurden immer nur in einigen Zeitschriften gezeigt, wie in Stickerei- und Spitzen-Rund-schau, sowie in Kunst und Industrie, um nur zwei zu nennen. Die Spitzen von Dagobert Peche zu rekonstruieren sowie Klöppelbriefe und technische Zeichnungen dazu zu erarbeiten, wie es Hartmut Lang mit einigen Mitstreitern in diesem Buch verwirklicht hat, ist eine großartige Leistung. Auch die vielen Variationen eines einzigen Themas werden vorgestellt und gründlich untersucht, so dass ein einzigartiges Werk von Dagobert Peches Spitzen entstanden ist. Mit dieser Publikation ist ein bedeutendes Kapitel der österreichischen Spitze geschrieben.

Quelle: Marianne Stang

+
-