Brugse Binche Ouderwets & Mentebollen

Brugse Binche Ouderwets & Mentebollen

Artikelnummer: KAN1
€  32,50 (inkl. 7 % MwSt.)

Autor: Kantcentrum Brugge


Mappe mit 10 Bogen
Text: niederländisch, französisch, deutsch & englisch

Die Binche-Spitze, in Brügge auch mal "Ouderwets" genannt, evolvierte aus dem Altflämischen Spitze mit durchlaufenden Fäden und blühte wieder auf dank Brügge am Anfang des voherigen Jahrhunderts. Es waren die Schwestern Aposttelinnen die diese hauchfeine Spitzenart zeichneten, klöppelten und unterrichteten. Sie gaben der Spitze einen ganz neuen Schwung durchdie zahlreichen viereckigen Kunstschläge. Die Spitze bekam dann auch zurecht den Namen "Toveressewerk" (Zauberwerk). "De Mentebolle" (Minzekugel) macht Teil aus von der traditionellen Familie Brügger Binche und gehört zu der volkstümlichsten aller Binche-Spitzen. Der Name verweist auf das kleine Stückchen in Halbschlag und umgeben durch Leinenarbeit, möglich eine Süssigkeit die in dieser Zeit Mode wurde. Manchmal wurde dieses Figürchen auch eine "Fischblase" genannt. Eine Fischblase macht auch Teil aus von traditionellen Figuren im Baustil: eine runde Trassierung die an einer Seite spitz zuläuft.
Quelle: Lieve Pollet

+
-